Spendenübergabe der Fa. Feig

Über eine großzügige Spende freite sich Schulleiter Matthias Nürnberger besonders. Herr und Frau Fleig spendeten der Dr.-Franz-Bogner-Grundschule nicht nur einen Korb mit Zutaten für ein spanisches Gericht, sondern auch einen Geldbetrag i.H.v- 200€. Dieser Betrag soll in erster Linie den Kochkurs der Schule unterstützen. Mit einem interessant gestalteten Kalender es Fotodesignpaares, bestehend aus einer Doppelseite pro Monat mit einem Motiv aus Mallorca und einem Rezept konnten sie mehrere Sponsoren gewinnen. Der Ertrag kommt unserer Schule zugute.

 

Vielen Dank an Frau und Herrn Feig!

Pressetext Projekt Wandkalender FEIGFOTODESIGN

TASTE OF TRAMUNTANA 2015 - Bilder einer kulinarischen Reise

Das Kalenderprojekt Nr. 15 hat die beiden Fotografen Antonia und Alexander Feig im vergangenen

Jahr in die immer noch wenig touristische Bergwelt der beliebten Mittelmeerinsel Mallorca geführt.

Grund dafür war ein Restaurantbesuch während eines Urlaubs im Oktober 2013.

Vor dem Abflug aus Deutschland erwirbt Antonia Feig eine Ausgabe von “Mallorca geht aus!

2013/2014” und liest schon auf dem Flug zum Reiseziel von einer Bewegung der einheimischen

Gastro-Szene, die sich “Neu-Mallorquin” nennt. Avancierte Inselküche von jungen engagierten

Köchen, die Tradition und Innovation vereinen.

Unter der Rubrik “Dorfschönheiten” wird ein Lokal namens CA NA TONETA in Caimari beschrieben.

Das stille Bergdorf ist das Tor zum Tramuntanagebirge. Fahrradtouristen kennen den Ort meist nur

als Straßendorf mit steilem Anstieg auf dem Weg zum Kloster Lluc. Kaum einer steigt vom Sattel,

um eine echte Attraktion neben der Hauptstraße zu bestaunen – die Steinterrassenmauern, ein

Naturdenkmal aus der Liste der UNESCO-Welterbestätten.

Das Bio-Restaurant CA NA TONETA ist ein kulinarisches Hideaway, das von den beiden Schwestern

Maria und Teresa Solivellas nach vier Grundprinzipien geführt wird: Identität, Ethik, Geschmack und

Landschaft. Gekocht wird mit saisonalen Produkten aus der nahen Umgebung oder aus eigenem

Anbau. Somit bekommen die Gäste hier Bio-Food der Spitzenklasse zu einem sympathischen Preis.

Es gibt keine Speisekarte, stattdessen wird das wöchentlich wechselnde UÅNberraschungsmenü vom

familiär freundlichen Serviceteam angesagt.

Das kunstsinnige Ambiente im Lokal und die liebenswürdige Gastfreundschaft von Teresa

lassen die Gäste sofort in eine neue Welt eintauchen: das konkrete Erleben von Entschleunigung

öffnet die Sinne für das Wesentliche, gibt Zeit und Raum für neue Eindrücke.

“Wir hatten Glück. Ohne eine Reservierung zu haben, sind wir zu dem Lokal fernab der

Touristentempel gefahren und bekamen spontan einen Tisch. In der Nebensaison ist das noch

möglich.” (Antonia Feig)

Was der Journalist von “Mallorca geht aus!” unter der Betitelung “Sister Act“ beschreibt, wird von

den beiden Fotografen tatsächlich so vorgefunden:

“Was die beiden Schwestern Maria und Teresa Solivellas hier praktizieren, ist im Grunde keine neue

Art der Gastronomie. Es ist ganz einfach die ursprüngliche Art, sich zu ernähren, so wie es wohl ihre

Grossmütter taten. Mit saisonalen, lokalen Zutaten, deren unverfälschter Geschmack für sich spricht.

Obst und Gemüse wachsen im eigenen Biogarten, den Rest liefern seelenverwandte Erzeuger aus

der Umgebung. Sich fallen lassen und überrascht werden, sei die beste Grundstimmung für einen

Besuch im Ca Na Toneta, heißt es auf der Homepage, und so ist es. (…) Am Nachbartisch erläutert

Teresa später gekommenen Gästen das Konzept: 'Spaß am Essen, aber anschließend keinen

schweren Magen' ("Mallorca geht aus! Ausgabe 2013/2014", Seite 177)

Einige Tage später auf dem Weg zurück nach Deutschland wird klar: Dieser Ort war und ist

besonders. Der Glaube an die Kraft des einfachen Lebens soll weitergetragen werden.

Wir entschließen uns, bei Maria Solivellas, der Köchin des Restaurants, per E-mail anzufragen,

ob sie mit uns ein kreatives Projekt starten möchte. Nachdem sie einige Referenzen von uns

gesehen hat, bekommt sie Lust auf eine Zusammenarbeit.

Mitte Mai 2014 war es so weit. Für eine Woche fuhren mit unserem Equipment nach Caimari, ins

Herz der Insel. Eine Ferienwohnung unter dem Dach in direkter Nachbarschaft zum Restaurant

wurde unsere Kreativwerkstatt. Früh morgens fingen wir Impressionen in der Umgebung mit der

Kamera ein, nachmittags gingen wir mit Maria in die Küche und arbeiteten gemeinsam an den

Foodfotos. Der Look der Fotos soll von ähnlich schlichter Eleganz sein, wie sie der Gast auch am

Tisch serviert bekommt.

Das Ergebnis der Zusammenarbeit ist ein poetischer Wandfotokalender für 2015.

Die zwölf Monatsblätter zeigen im Wechsel sechs Bildmotive mit Landschaftsimpressionen und

sechs Foodmotive, entsprechend der sechsgängigen Speisenfolge des Menü Mallorquin. Maria

Solivellas, die Küchenchefin des Bio-Restaurants Ca Na Toneta, fühlt sich stark der Insel und den

Traditionen ihrer direkten Umgebung verbunden. Ebenso wie die Köchin am Herd fängt auch die

reduzierte Bildsprache der Fotos die Essenzen der Landschaft ein. Wir haben deshalb für dieses

Projekt den englischsprachigen Arbeitstitel “TASTE OF TRAMUNTANA” bis zum Ende beibehalten.

Wie alle vorherigen Wandkalender von Antonia und Alexander Feig ist auch der Kalender für 2015

ein kommerziell unabhängiges Gemeinschaftsprojekt des Fotografen-Teams, eines Grafikbüros und

der Druckerei Frischmann Druck und Medien. Alle Beteiligten sind ausgesprochene Insel-Liebhaber.

Der Grafiker Bernd Rücker und auch Jürgen Frischmann, der Inhaber der Druckerei, haben schon

viele Fahrradtouren im sportlich anspruchsvollen Tramuntanagebirge absolviert und die beiden

Fotodesigner entdecken gerne auf Ihren Fotoreisen die menschenleeren Plätze der beliebten

Mittelmeerinsel.

Es war die Idee des Grafikers Bernd Rücker, die Stille der Bilder mit poetischen Texten zu

verstärken. Antonia Feig hat in zwölf Vierzeilern Worte gefunden, die mehr aussagen, als auf den

Bildern auf den ersten Blick zu sehen ist. Die Poesie bildet auch eine konzeptionelle Brücke zum

Kalendarium. Die Monatsnamen der Kalendariumsblätter verstecken sich als Einzelbuchstaben in

den Wortzeilen, sichtbar gemacht durch feine Farbnuancierungen. So ergibt sich für die zwölf

Monatsblätter eine elegante Dreiteilung in Bild, Wort und Information. Ein Gesamtkonzept, das,

wie im Einleitungstext des Kalenders geschrieben steht, dazu einlädt, “Mit allen Sinnen das Gute,

das Schöne, sich selbst erforschen.”

Nicht nur der bekannte deutsche Fernsehkoch Tim Mälzer schätzt die genial einfache Küche im CA

NA TONETA. Auch während unserer Woche in Caimari gab sich hier wieder die internationale

Presse die Klinke in die Hand. Ein Fernsehteam aus der Schweiz war vor Ort und am Tag unserer

Abreise kam die New York Times, um über das Restaurant und seine Macherinnen zu berichten.

Wir zeigen also mit unserem Kalender “TASTE OF TRAMUNTANA” den wahr gewordenen Traum

vom sinnerfüllten Leben mitten in Europa – das Gleichgewicht von Ökonomie und Ökologie.

Menschen arbeiten im heimischen Umfeld und nutzen die lokalen Ressourcen. Sie verwirklichen die

eigenen Ideale und sind global vernetzt.

Eine Art zu leben, die dem MIT-EIN-ANDER gut tut.

Alexander und Antonia Feig

Einige Eckdaten zum Wandkalender 2015:

Gesamtauflage ca. 1500 Stück Spiralbindung mittig

Format geschlossen 23x30 cm wandhängend 23x60,5 cm

FEIGFOTODESIGN | Fotografie + Projektleitung

Kamera Nikon D800

Bernd Rücker | Design & Typo

Schriftfont Kievit

Frischmann Druck und Medien | Druck und Veredelung

Papier Kalenderblätter 250g/qm Circleoffset White, matt oberflächengeleimt, aus 100% Altpapier

Blindprägung der Jahreszahl auf dem Titelblatt

Antonia Feig | Text

 

News

Die ersten 100.000 Klicks werden leider nicht angezeigt. Wir danken den vielen interessierten Besuchern unserer Homepage.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr.-Franz-Bogner-Grundschule Selb