Schlittschuhlaufen der Klasse 1/2D

Aller Anfang ist nicht schwer

Die Aufregung war groß, als die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1/2 D zum ersten Mal mit ihrem Sportlehrer Carsten Hentschel zum Eislaufen gingen. Ausgestattet mit Handschuhen, Helm und Schlittschuhen machte man sich auf den Weg. Erfreulicherweise wurde zumindest das Sportgerät von fleißigen Eltern zur Eishalle gebracht, was den Kindern die mühsame Schlepperei ersparte. Auch beim Anziehen und Binden der Schlittschuhe ließen sich die Kinder gerne von den Mamis und Papis helfen.

Für viele Kinder folgten dann die ersten Schritte auf dem Eis. Dementsprechend vorsichtig waren zunächst auch die Laufversuche. Bande und Pylone sorgten am Anfang für den notwendigen Halt auf dem glatten Untergrund. Eine Herausforderung für Trainer und Ex-Profi Corey Holden, der von Seiten des VER die Übungsstunden leitete. Zuerst wurde das richtige Stürzen und Aufstehen geübt. Der sichere Stand auf den Schlittschuhen stand als nächstes auf dem Stundenplan. Die Kinder machten schnelle Fortschritte, so dass schon ein großer Teil am Ende des ersten Tages selbständig seine Runden drehte. Nach ein paar Wochen konnten dann beinahe alle Kinder ohne Hilfen fahren. Den Abschluss bildete eine Eisdisco mit Plätzchen und warmen Getränken.

 

News

Die ersten 100.000 Klicks werden leider nicht angezeigt. Wir danken den vielen interessierten Besuchern unserer Homepage.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr.-Franz-Bogner-Grundschule Selb